Share
Vorschau
Machen Sie mit Ihrer Spende die Soforthilfe für die traumatisierten Menschen in Beirut möglich.
 
 
Caritas-Nothilfe
 

Soforthilfe nach Explosion in Beirut

 

 Liebe Leserin, lieber Leser 
Die Explosion von Dienstagabend im Hafen von Beirut hinterlässt eine Schneise der Verwüstung. Im Umkreis von einem Kilometer blieb kaum ein Stein auf dem anderen, auch lokale Spitäler sind beschädigt. Über 100 Menschen sind gestorben, mehr als 4000 Menschen sind verletzt und Hunderttausende obdachlos. Die Stadt droht im Chaos zu versinken und mit ihr die Einwohnerinnen und Einwohner.

Die Menschen im Libanon hatten bereits vorher jeden Tag mit der schweren Wirtschaftskrise in ihrem Land zu kämpfen, die sich aufgrund der Corona-Pandemie weiter zugespitzt hat.



Die verletzten und obdachlosen Frauen, Männer und Kinder brauchen nun schnelle Hilfe. Caritas Schweiz hat unmittelbar begonnen, mit ihrer Partnerin Caritas Libanon Nahrungsmittel, Wasser und Medikamente zu verteilen. Weiter bringen wir Hygienematerial zu den Betroffenen, damit sich das Coronavirus unter diesen Umständen nicht unkontrolliert ausbreiten kann.

In dieser katastrophalen Situation sind wir dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen. Machen Sie mit Ihrer Spende die Soforthilfe für die traumatisierten Menschen in Beirut möglich.

 

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Hilfe.

Freundlich Grüsse

 
 


Hugo Fasel

Direktor Caritas Schweiz

 
 
 
Caritas Schweiz ist seit 1942 ZEWO-zertifiziert. Und von jedem Franken fliessen 90,6 % in die Projekte.
Folgen Sie uns
 
 
 
Caritas Schweiz, Adligenswilerstrasse 15, 6002 Luzern, Switzerland | caritas.ch